Queen Games

Pioneers

von Emanuele Ornella

Von der Ostküste aus besiedeln die Spieler Nordamerika. Dabei bauen sie ein Wegenetz auf, das auch die Mitspieler nutzen können – natürlich gegen Abgabe einer Gebühr. Wer am Zug ist, zieht die gemeinsame Postkutsche zu einer unbesetzten Siedlung, in der er im Anschluss einen passenden Pionier absetzt.

Die Pioniere, darunter Goldgräber, Barkeeper und Händlerinnen, bringen dabei unterschiedliche Sondereffekte. Punkte erzielen die Spieler, indem sie alle Passagiere einer Kutsche im eigenen Vorrat zu ihren neuen Zielen bringen. Ausserdem gilt es, die eigenen Pioniere so zu platzieren, dass am Spielende möglichst viele von ihnen über eigene Wege miteinander verbunden sind.

Wer sowohl strategisch als auch taktisch den Überblick behält, kann hier in der Neuen Welt sein Glück finden.

  • 2 bis 4 Spieler
  • ab 8 bis 10 Jahre
  • 60 Minuten Spieldauer

Luxor

von Rüdiger Dorn

Beim Lauf- und Sammelspiel «Luxor» betreten die Spieler mit ihren Abenteurern einen altägyptischen Tempel und folgen dem Gang zur Grabkammer des Pharao. Bereits der Weg dorthin ist mit wertvollen Vasen, Statuen, Schmuckstücken und anderen Schätzen gesäumt. Um diese aufnehmen zu dürfen, müssen bis zu drei eigene Figuren auf demselben Feld stehen. Das erfordert gute Planung, denn: Die Abenteurer werden durch das Ausspielen von Handkarten bewegt. Allerdings stehen immer nur die beiden äusseren der fünf Handkarten zur Auswahl. Das Umstecken ist verboten. Nachgezogene Karten kommen stets in die Mitte der Kartenhand. Je tiefer eine Figur in den Tempel eindringt, desto mehr Punkte bringt sie am Ende. Die Schnellsten schnappen sich neben vielen Schätzen auch noch die Sarkophage in der Grabkammer.

  • 2 bis 4 Spieler
  • ab 8 Jahre
  • 45 Minuten Spieldauer

Information

Queen Games